Landtagswahl 2018

Unser Programm zum Nachlesen: https://gruene-bayern.de/wp-content/uploads/2018/07/B90-DieGruenen-Bayern_Landtagswahlprogramm-2018_BARRIEREFREI.pdf

Die Landtagsliste von Bündnis 90/Die Grünen in der Oberpfalz:

Jürgen Mistol

Direktkandidat Stimmkreis Regensburg-Stadt 305          
Geboren: 1965
Wohnort: Regensburg
Familienstand: ledig
Beruf: Krankenpfleger
Politische Ämter: Stadtrat, MdL (seit 2013), Stellvertretender Vorsitzender der Landtagsfraktion
E-mail: juergen.mistol@gruene-fraktion-bayern.de

Mit uns die Zukunft!, das ist unser grünes Motto für die Landtagswahlen 2018. Die Oberpfalz soll lebens- und liebenswert in all seiner kulturellen Vielfalt bleiben, das ist mein Ziel. Und ich will für den Zusammenhalt in der Gesellschaft kämpfen. Für mich stehen der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, die Sicherung der gleichen Chancen für jede und jeden, bezahlbarer Wohnraum für alle, das Voranbringen der Integration und umweltfreundliche Mobilität in Stadt und Land im Mittelpunkt. Gemeinsam haben wir es in der Hand, für eine gute Zukunft der Oberpfalz und seiner Menschen zu sorgen.“

Anna Toman

Direktkandidatin Stimmkreis Tirschenreuth 307
Geboren: 19.03.1991
Wohnort: Bärnau
Familienstand: verheiratet
Beruf: Lehrerin
Politisches Amt: Schriftführerin im Kreisverband Tirschenreuth
E-Mail: anna.toman91@gmail.com

„Was zeichnet die Oberpfalz aus? Wir haben in der Region eine atemberaubende Natur, die wir erhalten müssen. Den Oberpfälzer an sich darf man natürlich auch nicht vergessen, manchmal ein wenig einsilbig und mürrisch wirkend, aber dennoch das Herz am richtigen Fleck. Für Mensch und Natur möchte ich in den Landtag, um wichtige Themen wie gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land, Bildung, Schutz unserer Natur oder auch Integration anpacken zu können!“

Tina Winklmann

Stimmkreis Schwandorf 306
Geboren: 26.02.1980
Wohnort: Wackersdorf
Familienstand: verheiratet
Beruf: Verfahrensmechanikerin
Politische Ämter: Mitglied im Landesausschuss Bayern, Bezirksvorsitzende Oberpfalz, Kreisvorsitzende Schwandorf, Vertrauenskörper IG Metall
E-mail: tina@winklmann.info

„Ich kandidiere für den Bayerischen Landtag, weil ich echten Klimaschutz, verantwortungsvolle und nachhaltige Landwirtschaft möchte.
Ein starkes gemeinschaftliches Europa und ein weltoffenes Bayern steht für mich für ein freies und sicheres Leben.
Ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben für eine weltoffene Gesellschaft muss die Zukunft sein.
Innovative und nachhaltige Entwicklung stehen für mich für gute Bildung und gerechte Arbeit.
Weil ich meine Oberpfalz im Herzen trage, setze ich mich für meine bunte und vielfältige Heimat ein.“

Benjamin Quaas

Direktkandidat Stimmkreis Schwandorf 306
Geboren: 1987
Wohnort: Saltendorf an der Naab
Familienstand: verheiratet, drei Kinder
Beruf: Geograph
Politisches Amt: Beisitzer im Kreisvorstand
E-Mail: be-green@gmx.net
www. benjaminquaas.fuer-die-gruenen.de

„Ich will, dass unsere Politik wieder ganzheitlich und langfristig denkt und Mensch und Natur wieder in den Vordergrund rückt. Für meine und alle Kinder wünsche ich mir, dass sie eine Heimat mit gesunder Umwelt und prosperierender Wirtschaft erben. Hierfür müssen wir Unterschiede als Chancen verstehen und endlich wieder Perspektiven schaffen, anstatt dumpfen Alternativen nachzulaufen. Ich kämpfe für eine Politik mit Augenmaß und Vernunft, welche die Zukunft und nicht Klientelinteressen im Blick hat.“

Yvonne Rösel

Stimmkreis Amberg-Sulzbach
51 Jahre alt
Wohnort: Sulzbach-Rosenberg.
Familienstand: verheiratet, drei erwachsene Kinder
Beruf: Marketing-Beraterin
Politische Ämter: Stadt- und Kreisrätin sowie Kreis- und Ortsvorsitzende.
E-Mail: yvonne-roesel@web.de

„Durch das Thema WAA und Tschernobyl bin ich als Jugendliche zu der Überzeugung gekommen, dass für mich die politischen Inhalte der Grünen die Ziele sind, für die ich mich einbringen möchte.

Als Listenkandidatin der Grünen bei der Landtagswahl will ich einen vernünftigen Umgang mit dem Flächenverbrauch und mit der Ressource Wasser, Artenschutz, hohe Lebensqualität und eine innovative Wirtschaft erreichen. Meine Partei will vollständig auf grüne Energien umsteigen und Bayern zum Vorreiter beim Klimaschutz machen. Für gesunde Lebensmittel müssen wir raus aus der Massentierhaltung und für umweltfreundlichen Verkehr zum Beispiel verstärkt auf abgasfreie Elektroautos umsteigen.

Wir Grüne kämpfen für Menschlichkeit, Vielfalt und Selbstbestimmung – eine Gesellschaft, in der jeder Mensch frei leben kann. Wir wollen endlich echte Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Eine kluge Integrationspolitik sorgt dafür, dass Menschen verschiedener Religionen und Herkunft friedlich zusammenleben können. Eine effektive Sicherheitspolitik investiert in Polizei statt in Massenüberwachung.

Wir Grüne setzen uns für mehr soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit aller Kinder ein. Wir wollen Kinder und Familien fördern, mehr Investitionen in Kitas, Schulen und Hochschulen, gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit von Frauen und Männern.

Zusätzlich ist es mir ein großes Anliegen, dass die Interessen unserer ländlichen Region in München mehr beachtet werden. Die Verbesserung der Infrastruktur für eine lebenswerte Heimat steht für mich im Vordergrund. Das schnelle Internet brauchen wir überall, die Schulen in den kleinen Gemeinden müssen erhalten bleiben, die Arztpraxen auf dem Land müssen wieder Nachfolger finden und mit den entsprechenden Korrekturen im Gesundheitswesen sichern wir die Zukunft unserer kommunalen Krankenhäuser vor Ort.
Das sind meine Ziele – für eine lebenswerte Zukunft, Gerechtigkeit und unsere nächste Generation.“

Michael Doblinger

Direktkandidat Stimmkreis Cham 302
Geboren: 1962
Wohnort: Pemfling
Familienstand: verheiratet, ein Kind
Beruf: Diplom-Informatiker und Schreinermeister
Politische Ämter: Kreisvorsitzender und Mitglied des Bezirksvorstands Oberpfalz
E-Mail: moebelschreinerei.doblinger@t-online.de
www.doblinger.fuer-die-gruenen.de

„Landwirtschaft braucht Perspektive. Agrarpolitik sollte den Wandel hin zu weniger Gift und mehr Tierwohl gestalten.  Dies einfach den Discountern zu überlassen ist feige.  Wenn dabei unsere kleinen landwirtschaftlichen Strukturen kaputt gehen, den großen Lebensmittelkonzernen kann es egal sein, unserer Umwelt nicht.“

Eva Borke-Thoma

Stimmkreis Neumarkt
Geboren: 1985
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Beruf: Staatlich geprüfte Klavierpädagogin, Sachbearbeiterin Wahlkreisbüro MdB Stefan Schmidt
Politische Ämter: Ortsvorsitzende Stadt Neumarkt, Beirat im Kreisvorstand
E-mail: evathoma@gmx.de

Warum ich mich politische engagiere:

Ich möchte in 10 Jahren nicht den Satz von meinen Kindern hören „Warum habt ihr damals, als es noch möglich war, nichts getan!!!“

Alle wollen immer gerne die Welt verändern, aber keiner sich selbst. Ich weiß dass die meisten Menschen Angst vor Veränderungen haben. Aber wir befinden uns schon mitten im Klimawandel. Die Hütte brennt schon längst, wir haben nun die Wahlmöglichkeit:

abwarten ob der Feuermelder einen Fehlalarm ausgelöst hat“, ODER wir versuchen das Haus zu löschen.

Ich entscheide mich ganz klar für „das Haus löschen“.

Politische Schwerpunkte:

>> Eine gute Grundlage für unsere Kinder schaffen:

Wenn wir unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft ermöglichen möchten, müssen wir im Bereich Bildung und Erziehung ansetzen, wir brauchen daher mehr gut ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher und gerechte Löhne. Der Beruf muss attraktiver werden. Um eine fundierte Erziehungsarbeit leisten zu können, muss das Personal entlastet und gefördert werden. Das bedeutet kleinere Gruppen, Zeit für Schulungen, mehr Personal, bessere Vergütung und die Anpassung der Ausbildung.

Aber warum nur den Fokus auf die frühkindliche Bildung und Förderung legen? Der Freistaat Bayern hat eine Vorbildfunktion und die sollte nicht vor den Türen der Kitas und Schulen halt machen. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, daher muss gesundes und frisches Essen auf den Tisch, vorzugsweise natürlich in Bio-Qualität und regional. Ein Versprechen vom Staat an die Eltern!

>> Demokratie in der Familie:

Wenn man die Rechte der Frauen stärken will, muss man zunächst die Gleichstellung in der Erziehung gesellschaftsfähig machen. Das ist Aufgabe von uns allen! Deswegen müssen die ewigen Geschlechterstereotypen überwunden werden und zwar in Beide Richtungen.

Ich nenne es „Erziehungsgerechtigkeit“, wenn beide Elternteile sowohl die Pflichten, als auch den Spaß in der Erziehung ihrer Kinder wahrnehmen können. Daher muss man die Arbeitgeber mehr in die Pflicht nehmen. Ziel sollte es sein, dass sie Erziehungszeiten in ihren Unternehmen unterstützen, nein vielmehr dass sie sie fördern.

Klaus Bergmann

Direktkandidat Stimmkreis Weiden 308, KV Neustadt an der Waldnaab
Geboren: 1964
Wohnort: Windischeschenbach
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Beruf: Diplom-Ingenieur
Politische Ämter: Fraktionsvorsitzender Neustadt/WN; Kreisrat Neustadt/WN, Sprecher KV Neustadt/WN
E-mail: klausberg@web.de

Inhaltlich können zu meiner Kandidatur folgende Schwerpunkte kurz skizziert werden:

  1. Klimaschutz mit Taten voranbringen: Zur Einhaltung der Klimaschutzzeile muss in allen relevanten Politikfeldern ein Abgleich stattfinden ob Handlungsskonzepte, Gesetze und Verordnungen dem Klimaschutz zuträglich sind.
  2. 100% Erneuerbare Energien bis 2040 erreichen:

– Dazu muss eine Bayerischer Erneuerbare Energien-Erlass erstellt werden.

– 10H-Regel abschaffen

– Bayern wird Marktführer bei Speichertechnologie

  1. Moratorium zu den geplanten Stromtrassen
  2. Naturschutz und Landwirtschaft in Einklang bringen: kein Gift mehr auf Acker und Fluren
  3. Europa mit Bayern stark machen
  4. Ländlichen Raum für Familien attraktiv machen

– ÖPNV ausbauen: digital, schnell und häufig

– Entwicklungsvorgaben für Ortskerne und Stopp für Discounter auf der Wiese

  1. Truppenübungsplätze in Friedensübungsplätze für UN-Missionen umwandeln

Veronika Zeichinger

Stimmkreis Regensburg-Stadt
Geboren: 16.02.86
Wohnort: Regensburg
Familienstand: ledig
Beruf: Politikwissenschaftlerin und Mitarbeiterin bei B90/Die Grünen
E-mail: veronika.zeichinger@gmx.de 0176 66640456

»Bayern ist bereit für progressive Politik. In unserer Gesellschaft wird schon lange die Vielfalt gelebt, die der Landtag in seiner personellen Besetzung und inhaltlichen Arbeit vermissen lässt. Viele Menschen möchten sich umweltbewusst verhalten und das Klima schützen, doch die bisherige Landesregierung vertritt Wirtschaftsinteressen statt Nachhaltigkeit. Dem will ich entgegentreten und mich für ökologische und soziale Politik links der Mitte einsetzen. Weg mit der 10H-Regelung, hin zu 100% erneuerbarer Energiegewinnung! Weg mit dem Betreuungsgeld, hin zu 50% der Macht den Frauen! Weg mit den Barrieren an Bahnhöfen und her mit den Radschnellwegen, dem kostenlosen ÖPNV für junge Menschen und der Elektrifizierung aller Bahnstrecken in Bayern!«

Dr. Klaus Ebenburger

Stimmkreis Amberg-Sulzbach 301, KV Amberg
Geboren: 1949
Wohnort: Amberg
Familienstand: geschieden, drei Kinder
Beruf: Facharzt für Allgemeinmedizin
Politische Ämter: Stadtrat, Kassierer Kreisverband
E-mail: klaus.ebenburger.gruene@t-online.de

 

Petra Mölders

Cham
E-mail: petramoelders@yahoo.de

 

Josef Stadler

Direktkandidat Stimmkreis Regensburg-Land
Geboren: 29.03.1955
Wohnort: Wörth/Donau
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder
Beruf:  Facharzt für Allgemeinmedizin
Politische Ämter: Kreisrat Landkreis Regensburg seit 1996, Stadtrat in Wörth/Donau seit 2002
Ehrenämter:  1.Vorsitzender Bund Naturschutz Ortsgruppe Wörth/Wiesent
Mitgliedschaften: IPPNW Ärzte gegen den Atomkrieg,  Fördermitglied Greenpeace
E-mail: josefstadler@t-online.de

„Ich bin politisch aktiv seit meiner Jugend. Sich politisch betätigen bedeutet für mich, sich für die Mitmenschen und die Umwelt einzusetzen. Dafür kämpfen, dass die sozialen Bedingungen gerechter werden,  sich um den sorgsamen Umgang mit der Natur und der Umwelt kümmern, und immer mit dem Ziel, dass Politik dazu dient, die Verhältnisse ein bisschen besser zu machen.“

Marie Wein

Stimmkreis Regensburg-Land
Geboren: 14. November 1999
Wohnort: Eglsee, Gemeinde Brunn
Familienstand: ledig
Beschäftigung: Schülerin der Fachoberschule Regensburg 13. Klasse
E-mail: marie-wein@web.de

„Ich setze mich ein für Gerechtigkeit, denn es kann nicht gut sein, dass wir auf Kosten anderer unseren Wohlstand haben. Auch engagiere ich mich für Bio-Haltung in der Tiermast, organisiere den Widerstand gegen Grossmastanlagen vor Ort. Ich spreche mich für Qualität statt Quantität in der Landwirtschaft aus.“

 

Mathias Schüßler

Stimmkreis Tirschenreuth
Geboren: 12.10.1998
Wohnort: Erlangen
Familienstand: ledig
Ausbildung: Duales Studium in IT-Management
Politische Ämter: Mitglied des Vorstandes OV Tirschenreuth, Bundestagskandidat BTW 2017
E-mail: mathias.schuessler98@gmail.com
Snapchat, Instagram: schuesslergreen

„Alles neu. Hätten viele in der Landespolitik gerne. Doch wie soll das mit den immergleichen Politikern möglich sein? Um etwas neu zu machen, braucht man frischen Wind. Ganz frischen. Und den will ich dem bayerischen Landtag dieses Jahr bringen: Neue Ideen. Neue Politik. Kurze, einfache Sätze. Gegen den Rechtsdrall, zurück zur Vernunft in der Gesellschaft. Mehr Fahrräder und Elektroantrieb auf den Straßen, weg von schadender Luft in Großstädten. Ihr habt Fragen? Schreibt mir auf Instagram. Oder Snapchat. Oder per Mail.“

Sonja Schuhmacher

Stimmkreis Weiden
Geboren: 14. Juni 1959
Wohnort: Weiden
Familienstand: dreifache Mutter
Beruf: freiberufliche Literaturübersetzerin
E.mail: sonja@schuhmacher.in

„Besonders am Herzen liegt mir der Kampf für unseren Weidener Wald, der einem 70 Hektar großen Industriegebiet weichen soll. Das ist auch eng verbunden mit dem Thema Klimaschutz – und das heißt für mich nicht nur Waldschutz, sondern auch ein schneller, sozialverträglicher Ausstieg aus der Braunkohle, aber auch 100 Prozent Biolandwirtschaft jetzt! Denn gut bewirtschafteter Bioboden enthält viel organisches Material, das CO2 bindet und so die schlimmsten Folgen des Klimawandels eindämmen könnte.“

Siegfried Hauff

Stimmkreis Neumarkt
Geboren: 1958
Wohnort: Pyrbaum
Familienstand: verheiratet, drei Kinder
Beruf: Industriekaufmann
Politische Ämter: Ortsvorsitzender in Pyrbaum
E-mail: sigfried.hauff@gmail.com

„Ich arbeite seit 40 Jahren im Vertrieb davon 28 Jahre in einem Familienunternehmen, das sich zum Marktführer und Konzern entwickelt hat. 15 Jahre davon habe ich mit Personalverantwortung gearbeitet und nebenbei für über 500 Mitarbeiter über 10 Jahre als Betriebsrat, davon wiederum 5 Jahre als Vorsitzender bei einem nachhaltig orientierten Familienunternehmen mit Werten, die sich auch privat gut einbringen lassen, zu arbeiten hat mich viel gelehrt.“