Jahreshauptversammlung der Grünen im OV Sulzbach-Rosenberg

Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des GRÜNEN OV in Sulzbach-Rosenberg, ergab folgendes Ergebnis. Yvonne Rösel wurde als Vorstandssprecherin bestätigt. Zur Co-Sprecherin wurde Waltraut Gnahn gewählt und Schriftführerin bleibt weiterhin Gabi Mutzbauer. Die Führung der Kasse bekam Elli Wolf übertragen.

Rückblickend bedauerte Yvonne Rösel die Coronabedingt wenigen Aktivitäten im Ortsverband und wies in ihrem Ausblick auf das laufende Jahr auf die Planungen für das laufende Jahr hin. Diese beinhalten Besuche in der Hängematte und der Stadtbücherei, die jetzt mit neuen Leiterinnen arbeiten. Eine Besichtigung des Rohrwerks, eventuell mit der Verfahrensmechanikerin und Bundestagsabgeordneten Tina Winkelmann, ist ebenfalls geplant. Der Umbau zu Klimaneutralität sei die Hausaufgabe aller Betriebe, so Rösel. Für die Arbeit im Stadtrat ist es deshalb wichtig, darauf hinzuarbeiten, dass bei der Überarbeitung der Altstadtsatzung die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen aufgenommen wird.

Ein vorrangiges Thema sind der Erhalt der Streuobstwiesen in den Stadtteilen Katzenberg und Loderhof – letztere mit Fledermauspopulation. Die Familie Wörlen hatte für das Baugebiet Loderhof eine sehr umfangreiche Sammlung an Anmerkungen und Bedenken erarbeitet. Waltraut Gnahn, Anwohnerin am Katzenberg, machte deutlich, dass die dortige Streuobstwiese möglicherweise unter den Schutz des Bayerischen Streuobstpaktes fallen könnte. Ein Eingabeschreiben an Bürgermeister Michael Göth ist bereits verschickt.

Zum Artikel von Der neue Tag (Ausgabe v. 09.05.22), geht es hier lang.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bezirksverband Oberpfalz

Verwandte Artikel