Grüne Amberg: Automat spendet Blumensamen statt Kaugummi

ü

KV Amberg weiht Biegefutter-Automaten ein.

Rund 500 Euro betrug der Kostenaufwand des Kreisverband Amberg-Stadt für das „Bienenfutter“ aus dem Kaugummi-Automaten. Statt Süßes lieber Blumen, so das Motto

Zwei gelbe Kästchen hängen nun an der nördlichen Seite am Rathaus. Sie haben die Funktion, einheimische Wald- und Wiesensamen zu spenden. Die Freude über die Aktion „Rettet die Bienen“ war groß, obgleich derzeit noch ein bisschen Unzufriedenheit bei den Grünen herrscht. „Die Sache ist noch nicht ganz ausgereift“, meint Kreisvorsitzender Hans-Jürgen Bumes, denn noch rollen die Samen in einem ovalen Kunststoffbehälter aus dem Automaten. Anregungen für eine nachhaltige aber Feuchtigkeitsabweisende Verpackung nimmt man innerhalb des Kreisverbandes deshalb gerne entgegen. Als Übergangslösung wurde für die Rückgabe der Plastik-Kapseln unter dem Bienenfutter ein extra Briefkasten angebracht. Bereits jetzt Nachhaltig: denn Umgebaut werden die Automaten übrigens aus gebrauchten Teilen.

Zum Artikel vom Onetz, 21 März 21 geht es hier.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bezirksverband Oberpfalz

Verwandte Artikel