MdB Stefan Schmidt bietet ab sofort Sammelstelle für Handyschrott

PRESSEMITTEILUNG

Alte Handys sind eine Rohstoffquelle

Ab sofort gibt es eine Sammelstelle im Regensburger Wahlkreisbüro.

In deutschen Schubladen, Kartons oder Schränken liegen rund 124 Millionen alte und/ oder defekte Mobiltelefone herum. So nutzen die alten Handys natürlich nicht sonderlich viel, dabei können die Geräte gut recycelt werden. Deswegen bietet der Oberpfälzer Grünen Bundestagsabgeordnete Stefan Schmidt ab sofort in seinem Wahlkreisbüro in der Wollwirkergasse 23 in Regensburg eine Handy-Sammelbox an. Hier können bis Ende Februar alte und kaputte Mobiltelefone einfach und unkompliziert abgegeben werden. Eventuell noch vorhandene Daten werden fachgerecht gelöscht und die Geräte recycelt.

„Mit dieser Sammelaktion zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe möchte ich aber auch das politische Ziel verbinden, dass die Bundesregierung mehr tun muss, um kostbare Ressourcen zu schonen. Es kommen immer mehr Elektrogeräte in Umlauf. Viele davon sind nicht reparierbar und enden nach kurzer Nutzungszeit als Elektroschrott. Um diesen Elektroschrott von vorneherein zu vermeiden, brauchen wir ein Recht auf Reparatur und klare Design-Vorgaben. Neue Geräte müssen so gestaltet sein, dass sie langlebig, reparierbar und recyclingfähig sind. Als besonders wichtige Grundlage für Wiederverwendung und hochwertiges Recycling muss die Bundesregierung ein funktionierendes und lückenloses Rücknahmesystem schaffen“, stellt Schmidt klar.

Die Handys können gerne persönlich während der Öffnungszeiten im Wahlkreisbüro von MdB Stefan Schmidt werktags von 09:00 bis 16:00 abgegeben werden. Außerhalb der Öffnungszeiten können die Handys auch einfach im Briefkasten des Büros deponiert werden. 

Mehr Informationen zur Handy-Sammelaktion finden Sie unter www.handysfuerdieumwelt.de

Geschäftsführerin bei GRÜNE Oberpfalz

Verwandte Artikel