Ein Abend mit Jürgen Mistol: „Jüdisches Leben in Deutschland, Bayern und der Oberpfalz“.

Dienstag, 29. November 2022, 19:30 UhrBis 29.11.2022 22:00 Uhr Regina Filmtheater Regensburg, Holzgartenstraße 22, 93059 RegensburgVeranstaltet von: MdL Jürgen Mistol

SAVE THE DATE

Am 29.11.2022 veranstaltet Jürgen Mistol, MdL um 19:30 Uhr im Regina Filmtheater Regensburg, einen Abend zum Thema „Jüdisches Leben in Deutschland, Bayern und der Oberpfalz“. Gestartet wird mit dem Film „Masel Tov Cocktail“, anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion mit der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde, dem Regisseur des Films und Bezirksrat Stefan Christoph.


Im letzten Jahr feierte das jüdische Leben in Deutschland sein 1.700 Jahre langes Bestehen. Jüdinnen und Juden haben auch in Bayern und der Oberpfalz unsere Kultur und Geschichte nachhaltig geprägt und bereichern unsere vielfältige Gesellschaft.
Jedoch erinnern uns u.a. über 3.000 antisemitische Straftaten im Jahr 2021 sowie die antisemitischen Skandale auf der Documenta in diesem Jahr daran, dass ein Leben in Sicherheit und Anerkennung für Jüdinnen und Juden in Deutschland noch immer keine Selbstverständlichkeit darstellt. Ferner zeigen offener Hass gegen Jüdinnen und Juden sowie sekundärer und codierter Antisemitismus, z.B. das Narrativ vom „great reset“, das auch in Regensburg bei Protesten gegen die Corona-Maßnahmen verbreitet wurde, dass die Stigmatisierung jüdischer Menschen tief in unsere Gesellschaft hineinreicht.

Nach wie vor gilt es, dem Antisemitismus als Gesellschaft geschlossen und entschieden entgegenzutreten. Dies erfordert von uns, nicht wegzuschauen, sondern sich mit der Vergangenheit und der Gegenwart auch selbstkritisch auseinanderzusetzen.
Das 1.700-jährige Bestehen jüdischen Lebens in Deutschland ist somit Anlass zum Feiern und ein Denkanstoß zugleich. Dazu sehen wir uns zuerst den preisgekrönten Kurzfilm „Masel Tov Cocktail“ an. Darin sieht sich ein jüdischer Jugendlicher mit sowohl vermeintlich positiven als auch negativen Vorurteilen sowie Antisemitismus konfrontiert und schöpft zugleich Kraft aus seinen jüdischen Wurzeln.
Im Anschluss diskutiere Jürgen Mistol mit der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Regensburg, Ilse Danziger, dem Regisseur und Drehbuchautor von „Masel Tov Cocktail“, Arkadij Khaet, und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Regensburg, Stefan Christoph, über jüdisches Leben in Deutschland, Bayern und der Oberpfalz, über dessen Bereicherung für Deutschland und über den Antisemitismus als Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Danach besteht die Möglichkeit, Fragen an das Podium zu stellen.
Die Teilnahme ist kostenlos.


Alle weiteren Hinweise hier

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen