Katrin Göring-Eckardt in der Oberpfalz

Am Mittwoch, den 19. September 2018 ist unsere Fraktionsvorsitzende zu Gast und zwar mit folgendem Programm:

  • 9 Uhr Essbarer Wildpflanzenpark, Waldeck (Treffpunkt Landhaus zum Hirschen/Hollerhöfe, Unterer Markt 35a, Waldeck/Kemnath
  • 13 Uhr Brunnerhof Richt, Adalbert-Brunner-Straße 31, Schwandorf
  • 19:30 Uhr Capitol Kino, Bayreuther Straße 4, Sulzbach-Rosenberg

Im ersten Abschnitt geht es um unser Verhältnis zu Umwelt, Ernährung und Nachhaltigkeit.
Mitinitiator Leonhard Zintl wird die grüne Fraktionsvorsitzende auf einem Rundgang durch den Essbaren Wildpflanzenpark Waldeck führen. Begleitet werden die beiden von MdB Stefan Schmidt, der Spitzen- und Direktkandidatin Anna Toman sowie der Ortsvorsitzenden Katharina Hage.

Es folgt ein Hofrundgang mit der Familie Brunner, die ihr Konzept inklusive Hofladen und Café vorstellt. Hinzustoßen werden die Schwandorfer Kandidat*innen Franziska Wünsch und Marion Juniec-Möller sowie die Kreisvorsitzende Elisabeth Bauer nebst Bezirks- und Kreisvorsitzender Tina Winklmann.

Der Abend in Sulzbach-Rosenberg steht unter dem Motto „Wackersdorf – Politischer Widerstand gestern und heute“.  Anlässlich des anstehenden Spielfilmstarts veranstalten Bündnis 90/Die Grünen einen Themenabend mit dem Dokumentarfilm „Atomstreit in Wackersdorf“ zum WAA-Widerstand sowie anschließender Podiumsdiskussion. Dort diskutieren als Zeitzeugen der Schwandorfer Polizist Paul Groß, Heinz-Ulrich Schmidt aus Sulzbach-Rosenberg sowie der frühere MdB Helmut Wilhelm aus Amberg. Moderieren wird Stefan Schmidt.

Der Widerstand gegen die WAA in Wackersdorf war die Geburtsstunde des zivilen Widerstandes in der BRD und für viele Beteiligte ein Moment der Politisierung. Er ist ein Symbol für demokratische Werte und Bürgerengagement – Grundpfeiler unserer Gesellschaft, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Verwandte Artikel