Kein Plastik in Flüsse und Meere

Plastik in unseren Flüssen und Meeren wird zum immer größeren Problem. In den Ozeanen schwimmen bereits Plastikinseln, die größer sind als viele Länder. Vor allem Teile kleinsten Mikroplastiks finden sich überall in unseren Gewässern. Sie sind giftig für Mensch und Tier. Darauf möchten Bündnis 90/Die Grünen Regensburg-Stadt, die Grüne Jugend Regensburg und die beiden Abgeordneten MdL Jürgen Mistol und MdB Stefan Schmidt bei ihrer Aktion am kommenden Samstag aufmerksam machen. Der 15. September ist der „Coastal Cleanup Day“, an dem weltweit Organisationen für das Thema sensibilisieren oder Küsten vom Müll befreien.

Passant*innen können sich bei der Aktion nicht nur zum Thema informieren, sondern vor Ort ihre Baumwolltaschen mit Textilfarben bedrucken und gleich mit zum Einkauf in die Stadt nehmen. So können sie einen aktiven Beitrag zur Plastikmüllvermeidung leisten. Die Aktion findet am Samstag, 15. September, ab 11 Uhr in der Gesandtenstraße (vor Bücher Pustet) statt.

Die Aktion wird sich gut für Foto- und Videoaufnahmen eignen.

Verwandte Artikel